Tag der offenen Tür nach abgeschlossenem Umbau

Jeder ist herzlich willkommen zum Tag der offenen Tür am Sonntag, 20. August ab 10 Uhr im Seniorenzentrum in der Bürgermeister-Schönitz-Straße 17. Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen freuen sich das Team und die Bewohner gleichermaßen darauf, die Veränderungen der Öffentlichkeit zu präsentieren und in diesem Zug auch Teil eines bunten Rahmenprogramms zu sein.

Veränderung bietet mehr Möglichkeiten

Ein komplett umgestalteter Eingangsbereich inklusive einer großzügigen Terrasse für die Bewohner, neue Zimmer, zwei hell erleuchtete und funktionale Aufenthaltsräume, ein weiterer Fahrstuhl und nicht zuletzt der zweite atmosphärisch gestaltete Bewohnergarten sind das Ergebnis der gut ein Jahr anhaltenden Baumaßnahmen. Die baulichen Veränderungen bieten mehr Komfort und Möglichkeiten, sowohl für die Bewohner als auch das Personal.

2017 08 20 SoSe 1.jpgSchulnote 1,0 für das Seniorenzentrum

Die Neuerungen begrüßt, doch das Seniorenzentrum in seiner Gänze gelobt hat auch Lilli Sudmann. Die 77-jährige Realschullehrerin im Ruhestand suchte für sich nach einer geeigneten Kurzzeitpflege. Vor einigen Jahren musste die Seniorin bereits eine Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen und entschied sich für ein renommiertes Haus. Weil sie diesmal in der Nähe ihrer Heimatstadt Hannoversch-Münden nichts Geeignetes fand, kam Lilli Sudmann in das Seniorenzentrum und wurde positiv überrascht. „Ich konnte natürlich nicht mit demselben hohen Standard rechnen, den ich bei meinem Kurzzeitpflegeplatz damals erhielt. Umso begeisterter war ich, als ich feststellte, dass das Seniorenzentrum meine Erfahrungen sogar noch übertreffen konnte. Ich vergebe ganz klar die Schulnote 1,0!“

Nicht nur über die beispielhafte Freundlichkeit der Mitarbeiter, sondern auch über deren hohen Sachkenntnisstand und das persönliche Miteinander hat Lilli Sudmann sich gefreut. Zudem begeisterte sie die gute und frische Regionalküche und der nachmittägliche Kuchen, der ihr schmeckte „wie bei Großmuttern“. Das im Zuge der abgeschlossenen Baumaßnahmen neu gestaltete Zimmer, welches sie bezogen hatte, beschrieb sie als sehr ästhetisch und funktionsorientiert, außerdem entzückte sie die wunderschön angelegte Gartenanlage.  

Bunte Vielfalt aus Musik, Tanz und Genuss

Alles, was Lilli Sudmann begeisterte und noch viel mehr gibt es beim Tag der offenen Tür auch für alle Interessierten zu besichtigen und Erleben.

Das passende Rahmenprogramm zeigt sich musikalisch inspiriert. Neben einem Gottesdienst mit Stammpastor Mark Trebing, in dem auch der Seniorenzentrum-Chor zur Klavierbegleitung von Tim Heuer singen wird, kann an diesem Tag der Musikverein Bodenfelde gesehen und gehört werden. Auch eine Alphörner-Aufführung und die Musik des Spielmannszug Bollensen reihen sich nahtlos in die Musikvielfalt ein. Weiterhin musikalisch und zudem noch sportlich werden sich die „Turnwichtel“ vom TSV Wiensen präsentieren.

Nachdem der Gehör- und der Sehsinn durch diese abwechslungsreichen Programmpunkte verwöhnt wird, soll auch der Geschmackssinn nicht zu kurz kommen: Als leckeres Mittagessen serviert das Küchenteam junges Schwein vom Grill sowie eine vegetarische Gemüse-Champignon-Pfanne und später gibt es dann Kaffee und Kuchen >>wie bei Oma<<.

Führungen für tiefergehende Einblicke

Alle, die sich sowohl für das Seniorenzentrum als Einrichtung, als auch für die Umbaumaßnahmen interessieren, kommen bei den ab 11 Uhr regelmäßig angebotenen Führungen voll auf ihre Kosten und können selbst Worte für das umfassende und bis ins Detail durchdachte Angebot finden.

 

Das ist der Tag der offenen Tür im Seniorenzentrum Uslar

Sonntag, 20. August ab 10:00 Uhr

  • Gottesdienst
  • Alphörner Clownin Barbalotta
  • Spanferkel  vom Grill
  • Schifferklavier mit Tatjana Vetter
  • Musikverein Bodenfelde
  • „Tanzwichtel“ vom TSV Wiensen
  • Shanty Chor Bodenfelde
  • Kaffee und Kuchen  „wie bei Oma“

und Hausführungen