Feuer und Flamme: Grillabende im Seniorenzentrum

Bei strahlend schönem Wetter spielt sich das Leben gerne draußen ab. Im Albert Schweitzer Seniorenzentrum ist das nicht anders und weil es in diesem Sommer eine regelrechte Schönwetterserie gegeben hat, kam kurzerhand die Überlegung auf, dies für eine Gemeinschaftsaktion zu nutzen. Gesagt, getan: Zusammen wurde ein großes Grillen geplant. Um den Abstandsregeln gerecht zu werden, überlegte sich das Team des Begleitenden Dienstes, insgesamt drei Grillabende zu veranstalten.

Stürmische Überraschung zum Auftakt

Gleich am ersten Grillabend jedoch kippte die Wetterlage und überraschte die versammelten Senioren und Seniorinnen sowie das Team des Begleitenden Dienstes mit dem ersten Herbststurm im Sommer. Natürlich hatte niemand mit so einer Wendung gerechnet. Doch von ein paar Wetterkapriolen lässt man sich im Seniorenzentrum nicht die Laune verderben. Kurzerhand wurde versucht, die Würstchen stattdessen im Backofen zu grillen, was zu einer positiven Überraschung führte. Mitorganisator und Mitarbeiter des begleitenden Dienstes Jürgen Heuer ist begeistert: „Wir haben nicht damit gerechnet, dass das tatsächlich so gut funktioniert und waren über das gute Endergebnis wirklich erstaunt. Kaum zu glauben, aber die Würstchen sahen aus wie frisch vom Grill und schmeckten auch so.“ Was sollte man sich da noch über das Wetter ärgern? Die Grillfreunde ließen sich ihre Würste schmecken und verbrachten ihren stimmungsvollen Abend voller guter Laune einfach im schnell hergerichteten Aufenthaltsbereich.

Mehr Glück hatten die Senioren und Seniorinnen sowie das Organisationsteam an den nächsten beiden Grillabenden. Da passte das Wetter mit viel Wärme und bei restlichem Sonnenschein jeweils perfekt zum Anlass. Ganz klassisch wurde daraufhin draußen auf der Terrasse gegrillt. Es wurde viel gelacht und auch erzählt; ein Bewohner freute sich so sehr über die gelungene Abwechslung, dass er kurzerhand seine heiße Brühe am Abend gegen ein alkoholfreies Bier eintauschte. Wieder einmal stellten die Bewohner*innen des Albert Schweitzer Seniorenzentrums unisono fest, wie gut diese kleinen Ausbrüche aus dem Alltag immer wieder tun. Das Team des Begleitenden Dienstes nahm diese schwärmenden Worte zum Anlass, gleich an der nächsten gemeinsamen Aktion zu feilen, damit im Seniorenzentrum erst gar keine Langeweile aufkommen kann.