Unser Pflegeleitbild

Unser Pflegeleitbild

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, die hilfe- und pflegebedürftigen Menschen, deren häusliche und teilstationäre Pflege und Betreuung nicht mehr möglich und gesichert ist, aufzunehmen.

Es ist uns wichtig ihre Selbständigkeit, ihr Selbstwertgefühl und ihre Eigenverantwortung im täglichen Leben zu erhalten, zu fördern beziehungsweise wieder herzustellen.

Unsere Pflegeleistungen sind auf der Basis der “Aktivierenden Pflege” ausgerichtet, sie sollen die körperlichen, geistigen und seelischen Kräfte der Bewohner wiedergewinnen. Wir begleiten sie auf ihrem Lebensweg in Zusammenarbeit mit Angehörigen, Betreuern, Nachbarn und ehrenamtlichen Gruppen.

Der Erhalt der Lebensqualität und die Zufriedenheit unserer Bewohner ist uns sehr wichtig.

Deshalb binden wir ihre bisherigen Lebensgewohnheiten nach Möglichkeit in den Pflegeablauf mit ein.

Hierzu erarbeiten wir mit unseren Bewohnern und nach Möglichkeit mit ihren Angehörigen individuelle, bedarfsgerechete und flexible Pflegeplanungen. Ein ständiger Austausch an Erfahrungen und Informationen ist wesentlich für den Erfolg dieser Pflegeprozesse.

Unsere Pflegestandards sind von Frau Stösser übernommen, darüber hinaus sind sie als Hausstandards modifiziert und unserem Haus entsprechend verändert worden.

Durch regelmäßige Teambesprechungen und Fortbildungen sichern wir bedarfsgerechte Pflege nach dem neuesten Stand der Pflegewissenschaft.

Eine Kooperation mit Hausärzten, Fachärzten sowie Therapeuten ist selbstverständlich.

Unsere Arbeit orientiert sich an den Aktivitäten und existentiellen
Erfahrungen des Lebens (von Frau Monika Krohwinkel)

  • Kommunizieren können
  • Sich bewegen können
  • Sich pflegen können
  • Vitale Funktionen des Lebens aufrechterhalten können
  • Essen und trinken können
  • Ausscheiden können
  • Sich kleiden können
  • Ruhen, schlafen und sich entspannen können
  • Sich beschäftigen, lernen und sich entwickeln können
  • Sich als Frau oder Mann fühlen und verhalten können
  • Für eine sichere, fördernde Umgebung sorgen können
  • Soziale Bereiche des Lebens sichern und gestalten können
  • Mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen können
  • Sterbebegleitung