Endgültig Aufatmen: Zweiter Test ebenfalls negativ

Nach der großen Aufregung im Kinderdorf bezüglich einer positiven Corona-Testung bei einer Mitarbeiterin, stand nun auch der zweite Test für die Kinder und Mitarbeitenden aus der betroffenen Wohngruppe an. Glücklicherweise fiel auch dieser Test für alle Beteiligten negativ aus, so dass die als sofortige Schutzmaßnahme eingeleitete Quarantäne der Gruppe am Freitag aufgehoben werden kann. Zum Wochenende heißt es dann endlich wieder: Auf in den Alltag.

An dieser Stelle soll dennoch ein weiteres Mal großer Dank für alle Beteiligten von den Behörden bis zu den Mitarbeitenden und den Kindern ausgesprochen werden. Einrichtungsleiter Harald Kremser betont: „Es ist ein bisschen wie das Glück im Unglück: Der Notfallplan hat reibungslos und effektiv funktioniert. Dies ist auf das besonnene Handeln aller Beteiligten zurückzuführen. Wir alle sind froh, nun endgültig aufatmen zu können.“