Gutes tun tut gut

Schulbegleitung

Wir bieten Schulbegleitung für Kinder und Jugendliche mit einer körperlichen, geistigen und/oder (drohenden) seelischen Behinderung an Förder- und Regelschulen an.

Die Aufgaben der Begleitung richten sich nach dem jeweiligen Bedarf des Kindes/ Jugendlichen. Vor Beginn einer Schulbegleitung erfolgen deswegen Gespräche mit allen Beteiligten (Familie, Schule), um den genauen Unterstützungsbedarf zu ermitteln. Den betroffenen Kindern und Jugendlichen soll durch die Begleitung die Teilnahme am gemeinsamen Unterricht sowie am schulischen Leben allgemein ermöglicht werden. Somit können die SchülerInnen, die aufgrund ihrer Problematik aus der Regelschule herausfallen würden, auch weiterhin auf die für sie reguläre Schule gehen.

Schulbegleitung wird über Eingliederungshilfe finanziert. Die Beantragung und Beratung erfolgt entweder beim Jugendamt (gemäß § 35a SGB VIII) oder beim Sozialamt (gemäß § 53 und § 54 SGB XII). In regelmäßigen Abständen erfolgen Hilfeplangespräche um den Unterstützungsbedarf im Verlauf der Schulbegleitung abzustimmen.

 

Der individuelle Unterstützungsbedarf wird in einem Hilfeplangespräch vom Kostenträger (Sozialamt oder Jugendamt) festgelegt.

 

Kontakt: Silke Dorn

Waldstraße 24 , 29320 Südheide-Hermannsburg

Telefon: 0 50 52 / 97 55 420
 
Handy: 0175 / 26 62 90 4
 
E-Mail: dorn(at)familienwerk.de