var waitForTrackerCount = 0; function matomoWaitForTracker() { if (typeof _paq === 'undefined' || typeof Cookiebot === 'undefined') { if (waitForTrackerCount < 40) { setTimeout(matomoWaitForTracker, 250); waitForTrackerCount++; return; } } else { window.addEventListener('CookiebotOnAccept', function (e) { consentSet(); }); window.addEventListener('CookiebotOnDecline', function (e) { consentSet(); }) } } function consentSet() { if (Cookiebot.consent.statistics) { _paq.push(['setCookieConsentGiven']); _paq.push(['setConsentGiven']); } else { _paq.push(['forgetCookieConsentGiven']); _paq.push(['forgetConsentGiven']); } } document.addEventListener('DOMContentLoaded', matomoWaitForTracker());

Die Liebe meines Lebens

Hermannsburg: "Was ist Liebe?" - dazu wurden kürzlich zwei Pärchen des Albert-Schweitzer-Familienwerks in Hermannsburg befragt. In einer umfassenden Reportage gibt das Berliner Filmteam Michael Hofmann und Luise Schröder einen Einblick in zehn bis fünfzehn außergewöhnliche Liebesgeschichten quer durch Deutschland, durch alle Altersgruppen, Milieus und Lebenswelten.

Cool und Herzlich: Alena Wollenweber feierte 20-jähriges Dienstjubiläum

[Uslar]- Seit 20 Jahren ist Alena Wollenweber dienstlich, insbesondere aber auch mit ihrem Herzen mit dem Kinderdorf Uslar des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. verbunden. Just feierte sie ihr Dienstjubiläum und erhielt dafür Gratulationen von Einrichtungsleiter Michael Tietze persönlich.

2024-02-06T09:39:13+01:0016. Januar 2024|Kinderdorf Uslar, Newsletter-Archiv|

Wir trauern um unseren früheren Geschäftsführer Heiner Theiß

Niedersachsen: In tiefer Trauer nehmen der Vorstand, das Kuratorium, die Belegschaften und die Klientinnen und Klienten des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. Abschied von Heiner Theiß, dem früheren Geschäftsführer. Heiner Theiß prägte über 35 Jahre lang die Geschichte unseres Vereins und hinterlässt ein beeindruckendes Erbe, das weit über seinen Amtszeitraum hinausreicht.

Ehrenamt erhält Unterstützung

Hermannsburg/Celle: Wir freuen uns über 400 Dollar zur Weiterbildung unserer Ehrenamtlichen. Ingo Zachert überreichte dem Albert-Schweitzer-Familienwerk kürzlich einen Spendenscheck und verschaffte sich dabei einen Einblick über unsere ambulanten Angebote.

Neues Domizil für die Jugendhilfe

Lüneburg: Das Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. hat mitten im Zentrum der Stadt Lüneburg eine Perle mit Geschichte als neuen Standort: den Lüner Hof. Dieser ehrwürdige Ort, der auf eine 600-jährige Vergangenheit zurückblickt, war einst ein klösterlicher Stadthof, wurde später zum Seniorenheim und erfährt nun eine erneute Transformation zu einem Zentrum der Jugendhilfe und weiterer sozialer Dienstleistungen.

Herzliche Weihnachtsgeste: Conti-Mitarbeiter erfüllen Kinderträume im 58. Jahr

Uslar: In einer beeindruckenden Tradition setzten die engagierten Betriebsräte der Conti-Mitarbeiter aus Northeim auch dieses Jahr ein starkes Zeichen der Nächstenliebe. Bereits zum 58. Mal sammelten sie Spenden, um die Weihnachtswünsche der Kinder aus dem Albert-Schweitzer-Kinderdorf zu erfüllen.

Titel