Altenpflegeschüler organisierten Zeitreise für Senioren

Die Lehrkraft Elisabeth Peschke bietet den Altenpflegeschülerinnen und Altenpflegeschülern der Berufsbildenden Schulen des Albert-Schweitzer-Familienwerk e.V. jeweils im zweiten Ausbildungsjahr die Möglichkeit, im Rahmen eines Projektes neben Kreativität, Freude am eigenen Tun und Bewegung auch solche Unterrichtsinhalte wie Finanz-, Zeit- und Ressourcenplanung praktisch erproben zu können.

So machte die Altenpflegeklasse AP 24 am 13. Februar 2020 den Bewohnern des Seniorenheims Uslar ein besonderes Angebot. Unter dem Motto „Eine musikalische Reise durch die 60er, 70er und 80er Jahre“ nahmen die Organisatoren die Senioren der Wohnbereiche I und II des Albert-Schweitzer-Seniorenheims mit auf eine Reise in die Vergangenheit. Dazu haben sich die Schülerinnen und Schüler eingehend mit der Musik jener Zeit befasst und ein spannendes Quiz, einen Sitztanz sowie eine Modenschau erdacht. Dies alles fand natürlich in angemessener Atmosphäre statt, zu der die selbst hergestellte Dekoration einen wesentlichen Teil beitrug. Denn in den Siebziger Jahren waren Prilblumen und goldene Schallplatten jedem ein Begriff und sie schafften den perfekten Hintergrund für Rex Gildo und Co. Schließlich begaben sich die Anwesenden bei einer Modenschau zu Hildegard Knefs Hit „Für Dich soll´s rote Rosen regnen“ stillvergnügt auf ihre ganz persönliche Zeitreise und erlebten einen rundum kurzweiligen Nachmittag.