Großbaustellen im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum:

Harry Potter hilft beim Umbau:

[Uslar]-  Im Zuge der Erweiterungsmaßnahme wird nun seit Anfang dieser Woche auch ein neuer Eingang „gezaubert“. Und wer kennt sich mit dem Thema Zauberei besser aus, als Mehrgenerationenliebling Harry Potter?

Weil die Eingänge aufgrund der Bausituation umgeleitet werden müssen, steht der heldenhafte Zauberer als Pappkamerad vor der Tür und weist Bewohnern wie Besuchern den vorübergehenden Weg in das Gebäude.

Mit den Worten „Wir zaubern einen neuen Eingang“ und einem Wink mit dem Zauberstab, wird man nun auf den richtigen Pfad gebracht. Etwa vier bis sechs Wochen wird die Fertigstellung des neuen Eingangs dauern. Das Team des Seniorenzentrums bittet alle Betroffenen den Nebeneingang über die Bürgermeister-Schönitz-Straße (auf der anderen Gebäudeseite) zu nutzen und um Verständnis für die Unannehmlichkeiten.

 

Drinnen wie Draußen wird gleichermaßen gezaubert

Das Innere des Seniorenzentrums hat inzwischen eine erste Wandlung erfahren. Einige Wohnungen wurden bereits zu Einzelzimmern umgewandelt und Doppelzimmer wurden aufgelöst. Auf diese Weise sollen letztlich mehr Einzelzimmer ihren Platz im Seniorenzentrum finden.

Als letzter Schritt der Baumaßnahmen ist die Eröffnung eines dritten Wohnbereichs geplant. Um dies zu erreichen, soll eine weitere Wohnung umgebaut und zu einem Dienstzimmer sowie einen weiteren Aufenthaltsraum umfunktioniert werden.


Bildmontage: Der Eingang wird neu gestaltet. Zu sehen sind (von rechts): Einrichtungsleiterin Stefanie Müller-Exner, der erste Vorsitzende des Heimbeirats: Reinhard Martschinke, Pflegedienstleiterin Marion Lange und der „wegweisende Zauberer“ Harry Potter.