Baue, baue, Häusle baue

[Alt Garge]-Wer fleißige Handwerker sehen will, muss zur Wohngruppe Wilschenbruch gehen. Der Bedarf war da, dass wussten die Jugendlichen. Mit der Idee im Gepäck eine Sitzgruppe bauen zu wollen und einigen guten Argumenten, marschierten sie zum Erziehungsleiter Michael Göttsche.

Die Argumente der Jugendlichen waren gut, so gab Michael Göttsche grünes Licht. Das Projekt Pavillon im Außengelände konnte starten.

Alina Salewski, Praktikantin aus dem Abschlussjahr zur staatlich anerkannten Erzieherin, leitet das 6-wöchige sogenannte BOB-Projekt. Bevor das grüne Licht kam, mussten die Jugendlichen einiges klären. Die Kosten zwischen 2.500 Euro bis 3000 Euro mussten berechnet, Bestellungen aufgegeben, Genehmigungen eingeholt und die Fläche des Pavillons ausgehoben werden. Der bisher wohl körperlich anstrengendste Teil des Projektes.

Die Motivation der Jugendlichen ist riesig. Schon jetzt freuen sie sich auf den fertigen Pavillon. Mit dem genauen Ziel vor Augen sind die noch zu bewältigenden Aufgaben ein Kinderspiel. Sandflächen füllen, Grundfläche pflastern und Pavillon aufstellen – alles locker zu schaffen.