Heidrun Hartmann ist seit 20 Jahren in der Buchhaltung

Seit nunmehr 20 Jahren ist sie ihrem Arbeitgeber – dem Albert-Schweitzer-Familienwerk – treu: Heidrun Hartmann. Die Sechzigjährige aus Wiensen ließ sich damals zur Bürokauffrau und Finanzbuchhalterin umschulen und fand in diesem Rahmen einen Praktikumsplatz in der Familienwerks-Geschäftsstelle. Ein halbes Jahr unterstützte sie so kräftig die Finanzbuchhaltung, bevor sie im April 1997 als Halbtagskraft eingestellt wurde.

In zwei Bereichen aktiv

Seit dem Jahr 2003 ist Heidrun Hartmann auch für die Abrechnung im Albert-Schweitzer-Seniorenzentrum zuständig.

In der Freizeit widmet die engagierte Mitarbeiterin ihre Zeit ihrem Ehemann, ihren drei erwachsenen Kindern sowie ihren zwei Enkelkindern, sie treibt Sport oder beschäftigt sich mit ihrem Pferd.

Zu ihrem Jubiläum gratulierte Geschäftsführer Martin Kupper und überreichte ein kleines Präsent.