Albert-Schweitzer-Familienwerk präsentiert kreative Jugendhilfe in der Landeshauptstadt. Das Motto: „Wir werden das Kind schon schaukeln“


[Uslar/Hannover] - Unter dem Motto „Wir werden das Kind schon schaukeln“ präsentierte das Albert-Schweitzer-Familienwerk mit Unterstützung des wahrscheinlich weltgrößten Schaukelpferdes seine kreativen niedersächsischen Jugendhilfeangebote auf der Messe Nordimpulse in der Landeshauptstadt Hannover.

Das Schaukelpferd „Melchior“ wurde von Jugendlichen der Werkstatt Steimke gebaut. An zwei Tagen präsentierten (von rechts) Martin Kupper, Einrichtungsleiterin Susanne von Zimmermann (Hermannsburg) und auch Vorstandsmitglied und Mitglied des Bundestages Wilfried Lorenz (Hannover) das breite Angebot.