200 Familienwerker gemeinsam aktiv - Betriebsfest führte nach Bleckede und Alt Garge


 

[Bleckede und ganz Niedersachsen] - Alle zwei Jahre kommen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Niedersachsen zu einem besonderen Treffen zusammen. Die Teams der Altenhilfe Bleckede und der Jugendhilfe im Raum Lüneburg waren in diesem Jahr Ausrichter der mittlerweile traditionellen und beliebten Mitarbeiterfeier. Und die haben sich mächtig ins Zeug gelegt,

war die einhellige Rückmeldung. Sie haben mit Abwechslung und Spaß den Gästen aus elf niedersächsischen Einrichtungen „ihre“ Region gezeigt und das Gemeinschaftsgefühl des 900-köpfigen Familienwerk-Teams gestärkt: Eine knifflige Aufgabe, die von den Organisatoren mit Bravour gemeistert wurde. Dies bescheinigte Geschäftsführer Martin Kupper dem Team bestehend aus: Daniela Hanifl, Doris Matthiesen, Hans Joensson, Karin Rosenberg, Christina Gollnisch-Kopp und Doris Kokartis.

Passend zum Zitat Albert Schweitzers: „Frohsinn und Freude sind etwas Köstliches“, haben die „Sieben“ für die fast 200 Teilnehmer spannende und gemeinschaftliche Aktionen vorbereitet. So starteten zwölf gemischte Teams aus den unterschiedlichsten Standorten in der von Senioren liebevoll dekorierten Altenhilfe in Bleckede. Die erste Aufgabe war ein flottes Draisinenrennen. Anschließend ging es für die Gruppen mit genügend Wegzehrung und Quizspielen ausgestattet etwa acht Kilometer weit zu Fuß durch das Elbtal. Besonders die Teilnehmer aus dem Süden Niedersachsens genossen den Blick auf den Elbstrand und die weitläufige Landschaft. Auf dem Weg wurde kräftig gerätselt. Beispielsweise war die Frage zu beantworten, wie hoch das Wasser in der Altenhilfe steht, wenn der Deich bricht oder wie die „berühmt-berüchtigte“ Disco von Jimmy Green hieß.

Auch ein musikalischer Veranstaltungsteil untermalte die Familienwerksfeier: Zur Melodie von Drafi Deutschers Kulthit „Marmor, Stein und Eisen bricht“ dichtete die Belegschaft eigene, unternehmensbezogene Strophen und bildete am Abend die stimmgewaltigen Kupper-Chöre. Mit einem warmen Buffet und Live-Musik der Band Bad’n Shape aus Lüneburg klang der gelungene Tag im Bleckeder Haus aus. Unterstützt wurde das Albert-Schweitzer-Familienwerk von lokalen engagierten Helfern aus Bleckede, dem Team der Freiwilligen Feuerwehr, IG Draisine Bleckede e.V. und vom Deutschen Roten Kreuz.