Heilerziehungspflege

Werden Sie Heilerziehungspflegerin / Heilerziehungspfleger mit staatlicher Anerkennung und Fachhochschulreife

Heilerziehungspflege bedeutet: Mit viel Kreativität: Assistieren - Begleiten - Pflegen

Unser Ausbildungskonzept
Der Fachkräftemangel nimmt stetig zu. Arbeitgeber suchen händeringend nach geeignetem Personal.
Mit unserem neuem Ausbildungskonzept haben wir uns dieser Herausvorderung gestellt und gemeinsam mit Praxisvertretern ein duales System der Ausbildung etabliert, das Lernen und Arbeiten zusammenführt und dabei flexibel genug ist, individuelle Wünsche zu berücksichtigen.
Wenn Sie auf der Suche nach einer interessanten Ausbildung mit hervorragenden beruflichen Perspektiven sind, ist dies ihre große Chance.
 
Der Beruf
Ihre Aufgabe ist es, Menschen mit besonderem Hilfebedarf auf dem Weg zu einem selbstständigen Leben zu unterstützen. Hierzu gehören neben pädagogischen auch pflegerische Aufgaben. Als Heilerziehungspfleger/in arbeiten Sie als anerkannte Fachkraft inIntegrativen und heilpädagogischen Kindergärten Förderschulen und  Tagesbildungsstätten Einrichtungen der Jugendhilfe Wohnheimen und ambulanten Wohnformen für Menschen mit Behinderung Werkstätten für Menschen mit Behinderung
Psychiatrischen Kliniken und Rehabilitationszentren

Wir sind eine Schule,...
... die Lernen und Arbeiten zusammenführt und dabei flexibel genug ist, ihre Wünsche zu berücksichtigen.
... die nicht nur über Menschen redet, sondern auch mit ihnen aktiv ist.
... die praktische Erfahrungen in allen Arbeitsfeldern der Heilerziehungspflege ermöglicht.
... die den Schülern zusätzliche Qualifizierungsmöglichkeiten während der Ausbildung bietet.
 

hepper fest03

Zugangsvoraussetzung

- Mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung mit Berufsschulabschluss

- Sek I / Realschulabschluss und Besuch der Berufsfachschule (BFS) Sozialpflege beziehungsweise der BFS Hauswirtschaft und Pflege im Schwerpunkt: Persönliche Assistenz

- Abitur oder Fachhochschulreife mit angemessener praktischer Erfahrung

Weitere Zugangsmöglichkeiten erfragen Sie bitte unter angegebener Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse.

Weiterbildung und Studium

Auch können Sie während der 3-jährigen Ausbildung die Fachhochschulreife erwerben. Und im Anschluss an die Ausbildung haben Sie die Möglichkeit zu einem Studium sowie zu zahlreichen Weiterbildungen wie z.B.:

Heilpädagogik, Motopädie, Sozialpädagogik, Pflegewissenschaften, oder Lehramt an Berufsbildenden Schulen für Gesundheitsfachberufe.

Die Ausbildung

Der berufsbezogene Unterricht mit den Fächern

- Berufsidentität und Qualitätssicherung
- Heilerziehungspflegerische Begleitung und Pflege
- Lebenswelten und Beziehungen
- Heilerziehungspflegerische Konzepte und Prozessplanung
- Praxis Heilerziehungspflege

Der Unterricht im berufsübergreifenden Lernbereich mit den Fächern Deutsch, Englisch, Politik, Mathematik und Religion bereitet Sie auf Weiterbildungen oder Studium vor.

Unsere Ausbildung beginnt jährlich im Sommer.

Sie dauert 3 Jahre und beinhaltet zwei Praxistage in der Woche. Die Praktika werden von der Schule vermittelt und ermöglichen Ihnen Erfahrungen in unterschiedlichen Arbeitsfeldern der Heilerziehungspflege.

Bewerbungen

sollten einen Lebenslauf, Foto sowie Nachweise der bisher erworbenen schulischen und/oder beruflichen Abschlüsse beinhalten.

Die Kosten
Die Ausbildung ist förderungsfähig nach BAFöG. Außerdem kann Ihnen die Arbeitsagentur Förderungsmöglichkeiten aufzeigen. Monatliches Schulgeld: Auf Anfrage


Anmeldung / Flyer

Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, sprechen Sie mit Peter Albrecht oder laden Sie sich doch einfach und bequem unseren Flyer auf Ihren PC. Auch eine Anmeldung haben wir für Sie bereits vorbereitet.

 

albrecht

Kontakt: Peter Albrecht
Stellvertretender Schulleiter
Jahnstraße 2, 37170 Uslar

Tel.: 0 55 71 / 92 43 133
Fax: 0 55 71 / 92 43 143

E-Mail: albrecht(at)familienwerk.de

 

Download - Anmeldung / Flyer