Altenpflege

Die Altenpflege ist ein sozial-pflegerischer Beruf. Aufgabe ist die Beratung, die Begleitung und die Pflege alter Menschen...

Werden Sie Altenpflegerin / Altenpfleger

Der Beruf

Die Altenpflege ist ein sozial-pflegerischer Beruf. Aufgabe ist die Beratung, die Begleitung und die Pflege alter Menschen. Altenpflegerinnen und Altenpfleger unterstützen alte Menschen bei der Gestaltung einer wichtigen Lebensphase, damit ihnen auch unter den Bedingungen sozialer, körperlicher und psychischer Einschränkungen die Kontrolle über ihre Umwelt so weit wie möglich erhalten bleibt oder wieder zugänglich gemacht wird.

Wann und wie?

Die Ausbildung beginnt jährlich.
- Ausbildungsdauer: 3 Jahre
- Ausbildungsverlauf: regelmäßiger Wechsel von Unterricht und Praxis

Abschluss: staatlich anerkannte/r Altenpfleger/in

Die Ziele

Verwirklichung eines ganzheitlichen Pflegeverständnisses inklusive der hierzu erforderlichen Methoden. Das bedeutet:

1. die Lebensqualität alter Menschen erhalten und fördern,
2. die Selbstbestimmung und Selbstständigkeit des alten Menschen unterstützen und stärken,
3. Gesundheitsvorsorge, -beratung und Rehabilitation
4. Ausführen von allgemeinen und speziellen Pflegemaßnahmen,
5. Angehörigenarbeit / soziale Kontakte fördern.

Auseinandersetzung mit der eigenen Person / Rolle und den auszuführenden Tätigkeiten. Wir verstehen darunter:

1. eigene Möglichkeiten und Grenzen erkennen,
2. eigene Einstellungen entwickeln und reflektieren,
3. Beziehungen unter dem Aspekt von Nähe und Distanz herstellen und gestalten,
4. Kooperations- und Konfliktfähigkeit erwerben.

Vielseitiger Einsatzsenioren aktion04

Im Rahmen der praktischen Ausbildung sind Praktika in mindestens 3 der folgenden Bereiche der Altenhilfe zu absolvieren:

- stationäre und teilstationäre Einrichtungen der Altenhilfe
- Sozialstationen oder entsprechende Einrichtungen
- gerontopsychiatrische Einrichtung
- Krankenhäuser mit geriatrischer Abteilung
- Einrichtungen der offenen Altenhilfe

Aufnahmevoraussetzung:

In die Berufsfachschule Altenpflege kann aufgenommen werden, wer den Sekundarabschluss I (Realschulabschluss) erworben hat

oder

1. über eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, verfügt
2. eine erfolgreich abgeschlossene - mindestens zweijährige - Berufsausbildung
oder
3. eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Altenpflegehelfer/in oder Krankenpflegehelfer/in nachweist.

In die Klasse 2 der Berufsfachschule Altenpflege kann aufgenommen werden, wer die Berufsfachschule Pflegeassistenz abgeschlossen hat.

In die Klasse 3 der Berufsfachschule Altenpflege kann aufgenommen werden, wer die Fachschule Heilerziehungspflege abgeschlossen hat.

Weitere Zugangsmöglichkeiten auf Anfrage.

Ausbildungsvergütung

Sie erhalten eine Ausbildungsvergütung von Ihrem Ausbildungsbetrieb.

Kosten

Auf Anfrage

Möglichkeiten der Förderung

Das für Sie zuständige Arbeitsamt kann Ihnen Förderungsmöglichkeiten aufzeigen und auch wir stehen Ihnen bei Fragen natürlich gern beratend zur Seite.

 

heimbokel

Kontakt: Anke Heimbokel

Stellvertretende Schulleiterin

Jahnstraße 2
37170 Uslar

Tel.: 0 55 71 / 92 43 132
Fax: 0 55 71 / 92 43 143

heimbokel(at)familienwerk.de

 

Anmeldung / Flyer

Wenn Sie Fragen, Wünsche oder Anregungen haben, sprechen Sie mit Anke Heimbokel oder laden Sie sich doch einfach und bequem unseren Flyer auf Ihren PC. Auch eine Anmeldung haben wir für Sie bereits vorbereitet.