Ein idyllischer Abend in der Altenhilfe

Ein Adventskalendertürchen führte zum Betreuten Wohnen der Albert-Schweitzer-Altenhilfe

[Bleckede]- Der lebendige Adventskalender „mausert“ sich rund um Bleckede zu einem Event mit Tradition. Seit zwei Jahren wird Besuchern in der Adventszeit vom 1. bis zum 22. Dezember jeden Tag an einer anderen Stelle im Ort von 18.30 bis 19 Uhr Einlass gewährt. Das diesjährige siebte Türchen öffneten die Seniorinnen und Senioren des Betreu-ten Wohnens der Albert-Schweitzer-Altenhilfe.

Gemeinsam und tatkräftig organisierten sie einen Advents-abend der besonderen Art. Ute Lübbert erstellte und ver-teilte die Einladungen und stellte ihren Hauseingang so-wie ihre Küche zur Verfügung. Helga Mielke las den Besuchern nicht nur ein Gedicht, sie umsorgte sie zusätzlich noch mit festlichem Baumkuchen und leckerem Punsch. Für die nötige Wärme und Gemütlichkeit sorgten Ingeborg Neu-pert und Sohn mittels Feuerkorb, außerdem erzählte die Seniorin den Anwesenden die „Geschichte vom Hasenbraten“.

Höhepunkt dieses gemütlichen Beisammenseins war sicher der Besuch des Weihnachtsmannes, der – man glaubt es kaum – tatsächlich noch eine Rute im Gepäck hatte und allen ein paar Verse vortrug. In der Altenhilfe herrscht Einig-keit über den Verlauf des Abends: Die Überraschung hinter Türchen Sieben ist voll und ganz gelungen.