Mit gutem Beispiel voran in der Albert-Schweitzer-Altenhilfe

[Bleckede] – „Das schönste Denkmal, das ein Mensch bekommen kann, steht in den Herzen seiner Mitmenschen“ pflegte Albert Schweitzer einst zu sagen.

In diesem Sinne agiert auch das Albert-Schweitzer-Familienwerk Niedersachsen e.V., dem auch die Altenhilfe Bleckede angehört. Die Aktiven in diesem gemeinnützigen Verein haben sich dem Lebenswerk Albert Schweitzers verschrieben. „Die Zufriedenheit der Menschen, die wir umsorgen ist unser Gewinn“, gibt Altenhilfe-Einrichtungsleiterin Annette Wölk die Prämisse des Vereins treffend wieder.

Wer in der Altenhilfe Bleckede seinen Platz gefunden hat ist angekommen – angekommen beim >>Mensch sein<<. Und das gilt für Klienten ebenso wie für Mitarbeiter. Empathie paart sich hier mit Fachlichkeit; Verständnis und Individualität bilden den Rahmen für die Struktur. Wer will sich schließlich nicht wohl- und wertgeschätzt fühlen?

 

Drei Säulen definieren das Angebot

Damit das Team der Altenhilfe allen Bedürfnissen ihrer Klienten gerecht werden kann, gibt es drei stützende Pfeiler: Die ambulante Pflege, das Betreute Wohnen mit 74 Ein- oder Zweizimmerwohnungen sowie die stationäre Pflege mit 46 Plätzen.

Mit viel Engagement und Freude nutzen die rund 65 Mitarbeiter gern die Chance zur Weiterbildung, die ihr Arbeitgeber ihnen bietet. Regelmäßige Seminare, Team-Meetings und der tägliche Austausch – routiniert aber ohne Routine – schaffen ein transparentes und soziales Arbeitsklima, das den Klienten wie Mitarbeitern gleichzeitig Zugutekommt.

 

Neue Experten der Palliativpflege

Klaudia Becker, Stefanie Kuha und Melanie Wagner spezialisierten sich auf besondere Weise: Sie sind das Team für die Palliativpflege. Alle drei wissen: Ihr Wirken ist bedürfnisorientiert. Sie pflegen „ihre Patienten“ abgestimmt darauf, wie ihr Gegenüber sein Leid empfindet. Es gibt keine Norm, nach der man einen Menschen umsorgen kann. Es gibt nur den individuellen Mensch und seine ganz eigene Vorstellung davon, begleitet zu werden. „In unserem Job ist es etwas Besonderes, sich Zeit nehmen zu können und neben der körperlichen Versorgung der Klienten auch auf die persönlichen Bedürfnisse eingehen zu können“ erwähnt Einrichtungsleiterin Anette Wölk lobend.

Dass das Altenhilfe Bleckede-Team wie auch die Mitarbeiter im Familienwerk Hand in Hand für den Menschen arbeiten, zeigen die neue „Arbeitgebermarke“, die von den Mitarbeitenden entwickelt wurde und vor allem die „Mitarbeiterfete“. Letztere wurde für alle 900 Angestellten aus ganz Niedersachsen erst im vergangenen September in Bleckede organisiert. „Eine gelungene Atmosphäre und motivierte Pflegeprofis machen unser Team aus“ beschreibt Pflegedienstleitung Susanne Manske das Arbeiten in der Albert-Schweitzer-Altenhilfe.

 

Bildunterschrift: Das eingespielte Team im Bereich der Palliativpflege: Klaudia Becker, Stefanie Kuha und Melanie Wagner.