Herbstliche Lichterparade Laternenumzug in der Albert-Schweitzer-Altenhilfe

[Bleckede]- Augenpaare, die mit Laternen um die Wette leuchteten gab es kürzlich in der Albert-Schweitzer-Altenhilfe Bleckede, als die Bewohner ihren eigenen Laternenumzug gestalteten. Man traf sich erst auf einen gemütlichen Kaffee am Nachmittag, bevor es warm eingepackt auf zur Leuchtparade ging.

Der Laternenumzug führte die Bewohner zunächst durch den Speisesaal, durchquerte dann die Pflegestation, beleuchtete schließlich noch die Landschaft rund um die Teichanlage im Betreuten Wohnen und endete dann in gemütlicher Runde vor dem Haupteingang der Albert-Schweitzer-Altenhilfe. Dort sorgte eine Feuerschale für weiteres Licht und Wärme. Ohnehin mit dicken Mänteln und Decken bepackt, wärmten sich die Teilnehmer beim warmen Schein mit Geschichten und Liedern. Der Umzug wurde von Klassikern wie „Ich geh mit meiner Laterne“ und „Laterne, Laterne“ stimmgewaltig begleitet; während der Abschlussrunde holten die fröhlichen Senioren beim Kinderpunsch die Trinklieder heraus.

Als besonders vorbildlich empfand Doris Matthiesen (Begleitender Dienst) die gegenseitige Hilfsbereitschaft: „Gerader die weniger mobilen Menschen fühlten sich bestens versorgt. So wurden Laternen festgebunden, Decken geholt, in die Jacke geholfen und Rollstühle geschoben. Einer der besonders agilen Bewohner kam sogar extra nur, um zu helfen. Das war echt toll!“ resümiert Doris Matthiesen zufrieden.
Alle Teilnehmer erhielten von Bewohner Herbert Schulz sogar ein extra Dankeschön für das Möglichmachen der Aktion, da die Idee von ihm kam. Das i-Tüpfelchen jedoch stellte Dieter Schmidt dar. Er unterstützte den „Laternentrupp“ musikalisch.

BU: Ein fröhliches Bild: Einige Bewohner hatten sich zusammengeschlossen, um einen gemütlichen Nachmittag mit anschließendem Laternenumzug und musikalischer Geselligkeit zu verbringen. Erna Steinkraus (ganz vorn im Bild) führte den Trupp an.